Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die Kommunale Verdienstmedaillen in Gold und Silber an 24 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verliehen. Zu den Geehrten gehört Falk Wick, Zweiter Bürgermeister des Marktes Tettau und ehemaliges Mitglied des Kreistags Kronach. An Wick ging eine Verdienstmedaille in Silber.

In seiner Laudatio hob Herrmann die langjährigen kommunalen Verdienste von Falk Wick hervor. Der Ausgezeichnete gehört seit 46 Jahren dem Marktgemeinderat Tettau an. In dieser außerordentlich langen Zeit habe er bei vielen wichtigen Entscheidungen sachkundig mitgewirkt und dazu beigetragen, die positive Entwicklung der Marktgemeinde zu fördern. Seit 2014 nehme Wick verlässlich die Aufgaben des Zweiten Bürgermeisters wahr.

Zu den Projekten, für die er sich in der Vergangenheit besonders eingesetzt habe, gehörten die Verbesserung der verkehrlichen Infrastruktur, der Neubau und die Modernisierung der gemeindlichen Kläranlagen sowie die Ausweisung von Baugebieten in allen Ortsteilen. Maßgeblich habe er sich bei der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Rennsteig engagiert, einer interkommunalen Kooperation mit vier weiteren oberfränkischen Kommunen, die zur Steigerung der Wirtschaftskraft 1989 ins Leben gerufen wurde.

Als Marktmeister organisiere und koordiniere er zuverlässig und tatkräftig die Markttage in Tettau. Ein besonderes Anliegen sei Wick die Förderung des Wintersports. Im Marktgemeinderat engagieet er sich daher immer wieder nachdrücklich dafür, die entsprechenden sportlichen und touristischen Voraussetzungen im Gemeindegebiet zu schaffen.

24 Jahre lang war Falk Wick Mitglied des Kreistags Kronach. Auch als Kreisrat habe er stets überzeugende Arbeit geleistet und sich verantwortungsvoll für die Interessen der Region eingesetzt. Falk Wick habe sich um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht.