Wer kennt sie nicht, die traurig-schöne Dreiecks-Liebesgeschichte zwischen dem Chormädchen Christine, ihrem Schwarm Raoul und dem entstellten Mann mit der Maske? Fast meinte man am Samstagabend, das Phantom der Oper würde tatsächlich in der frühlingshaft geschmückten Rennsteighalle um einen herum schleichen.


Grandios und opulent


Mit ihren grandiosen und opulenten Melodien, untermalt von szenischen-Bildern, entführte der Musikverein Steinbach am Wald das Publikum des 37. Frühlingskonzerts in die mystisch-schöne Welt der Pariser Unterwelt, wo das Phantom sein Unwesen treibt.

Mit dem herrlichen Querschnitt aus dem Musical-Klassiker von Andrew Lloyd Webber fand das zauberhafte Frühlingskonzert seinen krönenden Abschluss.