Mit zwei Mannschaften hatte sich der Radsportverein Concordia (RVC) Steinwiesen für die Bayerische Meisterschaft in Stein bei Nürnberg qualifiziert. In einem Sechser-Feld endete dieser Wettbewerb mit dem vierten Platz für das Duo Fabian Rehmet/Michael Schmittdorsch (Steinwiesen III) und dem fünften Rang für Andreas und Dennis Klinger (Steinwiesen II). Da bei dieser Meisterschaft mit dem RMC Stein I (1. Bundesliga) sowie Stein II und RSV Kissing (beide 2. Bundesliga) die Favoritenrollen klar verteilt waren, waren die Platzierungen der Frankenwälder durchaus im Rahmen der Erwartungen. Einen Überraschungserfolg konnten die Bayernligisten nicht verzeichnen.