"Alle Motorsportler haben faire Wettkämpfe und gute Leistungen gezeigt und verdienen weiter die Unterstützung der Öffentlichkeit", sagte Kreisvorsitzender Ekkehard Roth für die über 500 Motorsportler aus den sechs Clubs (AC Kronach, AMSC Oberes Rodachtal, MSC Küps, MSC Nordhalben, MSC Steinwiesen und Oldtimerclub Kronach), die sich zum Kreisverband Motorsport zusammengeschlossen haben.

Sieger fährt seit acht Jahren


Glückwünsche und Grußworte sprachen stellvertretender Landrat Gerhard Wunder, Alfred Thomaka (Vorstandsmitglied des ADAC Nordbayern) und BLSV-Kreisvorsitzender Karl H. Fick. Sie drückten ihren Respekt gegenüber den Motorsportlern aus, angefangen vom 13-jährigen Realschüler Lars Wunder aus Nordhalben, der schon seit acht Jahren Kart-Slalom fährt und Sieger im Kart-Slalom wurde, bis hin zu den Senioren, die in den vielfältigen Disziplinen und Kategorien Geschicklichkeit und Geschwindigkeit, mit Konzentration und Kondition gepaart, vereinten.
Neueste Kategorie in der Sparte Automobile war das Bergrennen, in der Michael Wunder als Kreissieger hervorging. Bergrennen werden im Gegensatz zu Rundstreckenrennen grundsätzlich nur als Einzelzeitfahren auf einer bergauf verlaufenden Strecke durchgeführt. "Die Ziellinie muss höher liegen als der Start; einzelne Abschnitte dürfen auch flach oder abfallend sein", erklärte dazu Michael Wunder.
Die Endstände in den einzelnen Kategorien:
Enduro-Jugend: 1. Markus Zwosta, 2. Linda Weber, 3. Felix Weber, 4. Mike Greim, 5. Sebastian Zohner (alle AC Kronach).
Enduro-Classic: 1. Ekkehard Roth, 2. Günter Hofmann, 3. Johannes Stegner (alle AC Kronach)
Enduro: 1. Marco Wegner, 2. Dominic Zottmann, 3. Uwe Kalamala, 4. Daniel Arbeiter, 5. Markus Seibold, 6. Wolfgang Wich, 7. Sebastian Hamacher, 8. Matthias Mirz, 9. Sebastian Zottmann, 10. Volker Zohner, 11. Stefan Grebner, 12. Udo Weber (alle AC Kronach).
Moto-Cross Jugend: 1. Linda Weber (AC Kronach).
Moto-Cross: 1. Andreas Schneider, 2. Sebastian Hamacher,3. Uwe Kalamala, 4. Martin Appel (alle AC Kronach).
Trial-Jugend: 1. Lukas Rutkowski, 2. Nicolas Rutkowski (beide AC Kronach).
Trial: 1. Jochen Hempfling, 2. Alexander Erhardt (beide AC Kronach).
Trial-Oldtimer: 1. Günter Hofmann (AC Kronach).
Automobile - Jugend-Kart-Slalom: 1. Lars Wunder, 2. Jonas Klinger, 3. Tim Wirth, 4. Lukas Ebertsch, 5. Nils Bodenschatz, 6. Florian Hartwich (alle MSC Nordhalben).
Automobil-Slalom Gruppe H: 1.Michael Wunder, 2. Jochen Thomas, 3. Mario Ströhlein (alle MSC Nordhalben) 4. Karl-Heinz Reuter (AMSC Oberes Rodachtal).
Automobil-Slalom Gruppe G: 1. Jürgen Hohberger (AMSC Oberes Rodachtal).
Cross-Slalom: 1. Alexander Hoffmann, 2. Alexander Stey, 3. Michael Wunder, 4. Thomas Neubauer (alle MSC Nordhalben).
Bergrennen: 1. Michael Wunder (MSC Nordhalben).
Oldtimer: 1. Christian Deckelmann, 2. Michael Wunder, 3. Hartwig Breiter, 4. Thomas Ströhlein, 5. Mario Ströhlein (alle MSC Nordhalben).
Oldtimer sportlich: 1. Horst Göhring, 2. Herbert Höfner, 3. Peter Wagner (alle Oldtimerclub Kronach).