Eine Frau fährt mit ihrem Fahrrad ein kleines Mädchen in Kronach um - dann macht sie sich aus dem Staub: Am Sonntagnachmittag (23.08.2020) kam es auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau in Kronach zum Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem drei Jahre alten Mädchen. Laut Bericht der Polizei Kronach fuhr die unbekannte Radlerin anschließend einfach weiter, obwohl das Mädchen offensichtlich verletzt wurde.

Gegen 17.15 Uhr befand sich die Dreijährige mit ihren Eltern und einigen Bekannten im Bereich zwischen dem Kletterturm und der Wassertropfen-Skulptur. Im Bereich einer Kurve kam ihnen ein älterer Mann mit hoher Geschwindigkeit auf dem Fahrrad entgegen. Hinter ihm fuhr ebenfalls mit dem Rad eine Frau, die trotz Zuruf nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte und gegen das kleine Mädchen prallte.

Mädchen (3) bei Zusammenstoß verletzt: Polizei Kronach sucht Zeugen

Die Dreijährige fiel zu Boden und verletzte sich am Hinterkopf. Die Radfahrerin fuhr ihr außerdem über den linken Fuß. Statt anzuhalten, schrie die Frau der Gruppe um das verletzte Mädchen zu, sie sollen besser auf ihr Kind aufpassen. Anschließend fuhr sie in Richtung Neuses weiter.

Da die Radfahrerin ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nicht nachgekommen ist, ist die Polizei nun auf der Suche nach ihr.

Die Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 70 Jahre alt
  • schulterlange, grau-blonde Haare
  • gold-silbernes Damenfahrrad der Marke KTM mit schwarzem Gepäckträger
  • transportierte auf dem Gepäckträger einen blauen Handfeger

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09261/5030  mit der Polizei Kronach in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: Caleb Woods/Unsplash