Die Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit der Auswahl ihres Impfzentrums. Waren sie bislang entsprechend ihres Wohnortes einem der vier Zentren in Kronach, Nordhalben, Steinbach am Wald und Neukenroth fest zugeordnet, können sie nun auswählen, wo sie geimpft werden möchten.

„Die Impfwilligen gewinnen dadurch ein deutlich höheres Maß an Flexibilität. Wenn jemand beispielsweise in Reichenbach wohnt, aber in Kronach arbeitet und aus Praktikabilitätsgründen lieber dort geimpft werden möchte, dann ist das jetzt möglich“, betont Impfzentrumsleiter Ralf Schmitt, der einen weiteren Vorteil ins Spiel bringt: Die Wartezeiten in den Außenstellen könnten dadurch verkürzt, die Auslastung aller Impfzentren besser gesteuert und damit der Impffortschritt – natürlich in Abhängigkeit der Impfstofflieferungen - im besten Fall beschleunigt werden. Das teilt das Landratsamt Kronach mit.

Diese aktuelle Änderung hat zur Folge, dass systembedingt im Profil der über das zentrale Impfregistrierungsportal angemeldeten Personen ohne bisherigen Termin Kronach als Impfort hinterlegt ist. Eine Änderung kann erst dann vorgenommen werden, sobald man über die Möglichkeit der Terminvereinbarung informiert wurde. Die über das Callcenter angemeldeten Personen werden entsprechend telefonisch kontaktiert.