Ob die komplette Maßnahme noch in diesem Jahr durchgeführt wird, hängt von der Verfügbarkeit der Mittel im Bayerischen Staatshaushalt ab.

Im Zuge des bereits beschlossenen Ausbaues des Berliner Ring soll auch für eine geordnete Ableitung des Oberflächenwassers der Straße und der einmündenden Wege gesorgt werden. Die geschätzten Kosten in Höhe von 20 000 Euro müssten von der Gemeinde übernommen werden. Auch sind in diesen Bereich zwei neue Straßenbeleuchtungen mit Kosten in Höhe von 2621 Euro notwendig.

Die Gemeinde Tschirn stimmte einer Vereinbarung mit dem Tierschutzverein bei einer Gegenstimme von Christian Alber zu. Es wird ein Euro pro Einwohner für Fundtiere gezahlt, für die Gemeinde Tschirn sind dies 539 Euro jährlich.