Am Samstag (12. Mai 2018) findet vor den Brandenburger Tor in Berlin eine Familiendemo gegen Kinderarmut statt. Zu den Initiatoren gehört auch die Kronacherin Claire Funke. Gemeinsam mit sechs weiteren alleinerziehenden Müttern aus ganz Deutschland ruft sie zu der Aktion auf.

"Tatkraft statt Betroffenheit" lautet das Motto der Frauen, die sich wirksame Bekämpfung von Kinderarmut und Armut, die aus Familien- und Carearbeit resultiert, wünschen. "Schluss mit der Ungleichstellung von Einelternfamilien und der ungleichen Belastung durch Carearbeit", schreiben die Frauen auf ihrer Homepage.

Funke selbst ist in ihrer Rolle als berufstätige, alleinerziehende Mutter schon oft an ihre Grenzen gekommen. Im ausführlichen Artikel auf inFranken.de erzählt die 44-Jährige, wie sie sich aus der totalen Überforderung befreien konnte und mittlerweile die Kraft gefunden hat, sich für andere einzusetzen.