Die Durchfallquote der Fahrschüler im Landkreis Kronach bewegt sich in den vergangenen Jahren auf einem gleichbleibenden Niveau. Das zeigt nicht nur die Erfahrung von Fahrschullehrer Alfred Beranek, auch die offiziellen Zahlen des Tüv-Süd sind für die Jahre 2015 bis 2017 relativ konstant.
"Die Durchfallquote bei Klasse-B-Prüfungen liegt bei rund 30 Prozent", erklärt Niederlassungsleiter Jürgen Adolfinger. Im vergangenen Jahr sind von 930 absolvierten Prüfungen 274 fehlgeschlagen. Im Jahr 2016 schlugen bei 971 Prüfungen 289 Versuche fehl, 2015 waren von 890 Prüfungen 234 nicht erfolgreich.


"Interessant ist, dass unter den BF-17-Kandidaten weniger durchfallen, als bei den 18-Jährigen", erklärt Adolfinger. Der BF-17-Führerschein bietet die Möglichkeit, bereits mit 17 Jahren die Prüfung abzulegen und bis zum 18ten Geburtstag unter Begleitung zu fahren. Eine Erklärung gibt es laut Adolfinger nicht, er kann nur mutmaßen. "Ich glaube, dass man mit 17 vielleicht motivierter ist, diese Ausnahmeregelung auch nutzen zu dürfen." Gerade bei Schülern an Gymnasien, die den BF17 nutzen, um nicht mit 18 zeitgleich zu den Abiturprüfungen den Schein zu machen, vermute er große Motivation für die positive Quote.

Würden Sie sich als erfahrener Autofahrer zutrauen, die Prüfung erfolgreich zu absolvieren.Wir haben es ausprobiert. Den Selbsttest unserer Volontärin lesen Sie hierauf inFranken.Plus.