Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Update vom 21.09.2021, 09.30 Uhr: 3G-Regel entfällt ab Donnerstag im Landkreis Kronach

Der Landkreis Kronach hat am Dienstag, 21. September, das dritte Mal in Folge den Schwellenwert der 7-Tage-Inzidenz von 35 wieder unterschritten. 

Somit entfällt gemäß der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung die allgemeine 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet) in Innenbereichen ab Donnerstag (23. September), 0 Uhr. 

Die Behörde weist darauf hin, dass die 3-G-Regel beim Besuch von Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen sowie beim Zugang zu Messen und zu Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen auch weiterhin Bestand hat.

Update vom 17.09.2021, 11.45 Uhr: Ab Sonntag 3G-Regel im Kreis Kronach

Die Inzidenz im Kreis Kronach hat sich innerhalb einer Woche verdoppelt. Das Robert-Koch-Institut meldet am Freitag einen Wert von 42,2, in der Vorwoche lag die Inzidenz noch bei 21. Da nun der Schwellenwert von 35 den dritten Tag in Folge überschritten wurde, folgen verschärfte Corona-Maßnahmen. Wie das Landratsamt mitteilte, gilt ab Sonntag (19. September 2021) die 3G-Regel.

Wer nicht geimpft oder genesen ist, braucht dann für den Zutritt zu folgenden Bereichen einen negativen Corona-Test:

  • öffentliche und private Veranstaltungen bis 1.000 Personen in nichtprivaten Räumlichkeiten
  • Sportstätten und praktische Sportausbildung, Fitnessstudios
  • Kulturbereich mit Theatern, Opern, Konzerthäusern, Bühnen, Kinos, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten
  • Gastronomie
  • Beherbergungswesen (nicht geimpfte oder nicht genesene Übernachtungsgäste von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Schullandheimen, Jugendherbergen, Campingplätzen und allen sonstigen gewerblichen oder entgeltlichen Unterkünften: Testnachweis bei der Ankunft und zusätzlich alle weitere 72 Stunden)
  • Hochschulen, Tagungen, Kongresse, Bibliotheken und Archive
  • außerschulische Bildungsangebote, einschließlich der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Musikschulen, Fahrschulen und der Erwachsenenbildung
  • zoologische und botanische Gärten
  • Freizeiteinrichtungen einschließlich Bäder, Thermen, Saunen, Solarien, Führungen, Freizeitparks, Indoorspielplätzen, Spielhallen und -banken, Wettannahmestellen
  • touristischer Bahn- und Reisebusverkehr
  • Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist und die keine medizinischen, therapeutischen oder pflegerischen Leistungen sind.
  • Besuch von Patienten in Krankenhäusern

Die Testpflicht für den Besuch von Alten- und Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen sowie Messen und Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern bleibt zudem weiterhin bestehen. Ausgenommen sind neben Geimpften und Genesenen lediglich noch nicht eingeschulte Kinder und Schulkinder, die bereits in der Schule regelmäßig getestet werden.

Als Testnachweis ist ein PCR-Test (höchstens 48 Stunden alt) oder ein Schnelltest (höchstens 24 Stunden alt) zulässig. Eine Übersicht der Schnellteststellen im Kreis Kronach findet ihr hier.

Update vom 23.08.2021, 15 Uhr: Inzidenz ist seit einer Woche am Steigen in Kronach

Die 7-Tage-Inzidenz in Kronach beträgt am 23. August 2021 31,5 und ist damit im Vergleich zum Vortag gestiegen (Inzidenz Vortag 28). Vor einer Woche war die Inzidenz noch bei 18. Seitdem ist sie immer weiter angestiegen.

Neu-Infizierte der vergangenen 7 Tage gibt es 21. Aktuell sind 29 Infizierte in Quarantäne. Verstorben sind insgesamt 96 Personen in Kronach.

Vollständig geimpft sind 42.005 Personen. Dies entspricht einer Impfquote von 63 Prozent.

Update vom 16.07.2021, 15.55 Uhr: Impfzentrum in Kronach impft künftig auch ohne Termin

Neben dem Impfbus, der am Freitag (16.07.2021) in Küps erstmals im Einsatz ist, können sich Impfwillige ab dem kommenden Dienstag (20. Juli) nun auch im Impfzentrum in der Industriestraße ohne Termin impfen lassen. Auch eine vorherige Registrierung im zentralen Impfportal ist nicht mehr zwingend erforderlich. Das teilt das Landratsamt Kronach mit.

Um das Impfangebot so niederschwellig wie möglich zu gestalten, müssen sich impfwillige Personen lediglich ausweisen können. Die Verfügbarkeit der einzelnen Impfstoffe kann bei Spontanimpfungen sowohl im Impfbus als auch im Impfzentrum variieren und muss vor Ort erfragt werden. 

Öffnungszeiten Impfzentrum ab 20. Juli:

  • montags:  13 bis 18 Uhr
  • dienstags:  8 bis 13 Uhr
  • mittwochs:  13 bis 18 Uhr
  • donnerstags:  8 bis 13 Uhr
  • freitags:  13 bis 18 Uhr
  • samstags:  8 bis 15 Uhr

Die nächsten Termine des Impfbusses:

  • Samstag, 17. Juli, 9 bis 16 Uhr: Marktrodach, Rewe-Parkplatz
  • Mittwoch, 21. Juli, 16 bis 22 Uhr: Marktrodach, OMV-Tankstelle
  • Donnerstag, 22. Juli, 9 bis 16 Uhr: Stockheim, Aldi-Parkplatz
  • Freitag, 23. Juli, 9 bis 16 Uhr: Mitwitz, Edeka-Parkplatz
  • Samstag, 24. Juli, 10 bis 18 Uhr: Wallenfels, Kulturzentrum

Unabhängig von diesem neuen Angebot kann natürlich auch weiterhin ein Impftermin vereinbart werden. Aktuell erfolgt ein Terminangebot für eine Impfung im Impfzentrum innerhalb kurzer Zeit; eine digitale Registrierung unter https://impfzentren.bayern erleichtert dies. Es ist aber auch mög-lich, sein Impfinteresse per E-Mail an impfung@lra-kc.bayern.de zu hinterlegen. Sofern eine dieser Optionen nicht besteht, kann die Anmeldung auch telefonisch erfolgen unter 09261/678666

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.