Im Hofer Land wurden 130 weitere Personen Corona-positiv getestet, davon 91 aus dem Landkreis und 39 aus der Stadt Hof. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle steigt damit auf 48.292, informiert das Landratsamt Hof.

Unterdessen bestätigt die Gesundheitsbehörde für Stadt und Landkreis Hof einen weiteren Sterbefall. Dabei handelt es sich um eine 65 Jahre alte Frau aus dem Landkreis, die mit dem Corona-Virus verstorben ist. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Angehörigen der Verstorbenen. Die Zahl der Todesfälle steigt auf 411.

Da zwei Personen wieder aus der Quarantäne entlassen werden konnten, beträgt die Zahl der aktuellen Fälle 2.531. Insgesamt 45.350 Personen gelten als genesen. Die 2.531 aktiven Fälle verteilen sich wie folgt auf Landkreis und Stadt:

  • Landkreis Hof: 1.727
  • Stadt Hof: 804

7-Tage-Inzidenzwerte (Berechnung laut RKI):

  • Landkreis Hof: 877,0 (Neufälle der letzten 7 Tage: 829)
  • Stadt Hof: 827,9 (Neufälle der letzten 7 Tage: 374)

Seit Beginn der Impfungen wurden im Hofer Land insgesamt 115.394 Personen vollständig geimpft*. Bis dato wurden 94.623 Boosterimpfungen durchgeführt*. Erstimpfungen wurden 111.290 verabreicht*. Die Impfquote der vollständig Geimpften liegt bei 82,06 % der Gesamtbevölkerung. Die Quote der Geimpften mit Booster liegt bei 67,29 Prozent. Die Quote der Erstimpfungen liegt bei 79,14 Prozent.

* (durch Impfzentren und Hausarztpraxen)

Impfaktionen ohne Anmeldung am Dienstag, 26.04.2022:

  • Lichtenberg: Von 8:00 bis 11:00 Uhr in der Praxis Dr. Häußinger/Dr. Gebert (Bad Stebener Str. 2)
  • Berg: Von 8:00 bis 11:00 Uhr und von 16:30 bis 18:00 Uhr in der Praxis Dr. Häußinger/Dr. Gebert (Rothleitener Weg 6)
  • Helmbrechts: Von 10:15 - 14:15 Uhr und 15:00- 18:00 Uhr im Impfzentrum Hofer Land (Gustav-Weiß-Str. 7) 
     

Das sind die relevanten aktuellen Kennzahlen zu den Coronavirus-Infektionszahlen in Bayern sowie den Zahlen der in Krankenhäusern aufgenommenen Corona-Patienten:

  •  Hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage: 697
  • 7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz (pro 100.000 Einwohner): 5,3
  •  Belegung der Intensiv-Versorgungskapazitäten durch bestätigte COVID-19-Fälle: 242