Im Bereich des Oberen Tores an der Einfahrt zur Engstelle in der oberen Ludwigstraße ist eine neue Geschwindigkeitsmessanlage montiert worden.

Lutz Lennartz, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, hat im wöchentlichen Austausch mit der Stadtverwaltung eine solche Anlage vorgeschlagen, um die Geschwindigkeit von 20km/h dort besser überwachen zu können.

Wie die Stadt Hof erklärt, soll die Anlage einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit am Rande der Fußgängerzonen Karolinenstraße und Altstadt beitragen.

„An dieser Stelle ist es oft gefährlich. Daher ist die Messanlage eine gute Sache, damit alle ihre tatsächliche Geschwindigkeit vor Augen geführt bekommen“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Döhla.