Zwei Polizeibeamte erlitten bei einem Einsatz am Samstagnachmittag in Hof leichte Verletzungen.

Ein 31-jähriger Hofer war laut Polizei gegen 16.10 Uhr in der Jahnstraße unterwegs und schlug grundlos mit den Fäusten auf ein Fahrzeug, das dort gerade an der roten Ampel wartete. Dabei verursachte er einen Sachschaden von etwa 800,- Euro.

Der Geschädigte Autofahrer verständigte daraufhin die Polizei. Als eine Streife eintraf, wollte der Mann zunächst flüchten, konnte aber in unmittelbarer Nähe festgenommen werden.

Gegen die Festnahme wehrte sich der 31-jährige derart heftig, dass er durch die Streife zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Einen der Polizeibeamten verletzte er dabei an der Hand, sein Streifenpartner erlitt eine Ellbogenverletzung.

Gegen den Randalierer wird jetzt wegen Sachbeschädigung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt. Warum er derart ausrastete, ist bislang nicht klar.