Geldautomat in Berg aufgesprengt: Unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (08./09. Oktober 2020) für eine Explosion in einer Bankfiliale im Landkreis Hof gesorgt. Mit einer fünfstelligen Bargeldbeute verließen die Diebe das Gebäude. Das berichtet die Polizei.

Gegen 3 Uhr sprengten die Täter mit einem Gasgemisch den Geldautomaten der Bankfiliale in Berg. Das Foyer des Kreditinstituts wurde durch die Explosion massiv beschädigt, der Geldautomat komplett zerstört. Verletzt wurde niemand. 

Sprengung in Berg: Täter erbeuten fünfstelligen Betrag aus Geldautomaten

Die Diebe konnten mit einer Bargeldbeute im fünfstelligen Eurobereich flüchten. Der hinterlassene Sachschaden beträgt mindestens 50.000 Euro. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Bei der Tatortarbeit wird auch die technische Sondergruppe des bayerischen Landeskriminalamts mit einbezogen. Die Spurensicherung war vor Ort. Ermittlungsgrund ist schwerer Bandendiebstahl und das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. 

Zeugen gesucht: Weitere Sprengungen in Franken

Zeugen, die in der besagten Nacht zwischen 2.50 Uhr und 3.05 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollen sich bei der Polizei unter der 09281/704-0 melden.

Erst Ende September kam es zu einem ähnlichen Fall im Landkreis Miltenberg. Auch hier sprengten Unbekannte einen Geldautomaten auf. Die ganze Geschichte auf inFranken.de.