Noch vor Eintreffen der Feuerwehr wurde auch die Böschung großflächig Opfer der Flammen. Der 60-jährige Fahrer hörte einen Schlag aus dem Motorraum und konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig auf dem Pannenstreifen anhalten, bevor die Flammen auf die Fahrgastzelle übergriffen.

Die Löscharbeiten machten eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Berlin notwendig. Aus diesem Grund kam es zu erheblichen Behinderungen. Das Fahrzeug brannte komplett aus, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Gesamtschaden beträgt rund 15.000 Euro. Feuerwehren aus Trockau und Bayreuth, sowie das technische Hilfswerk waren im Einsatz. pol/tos