Bereits am Montagvormittag (29. März 2021) rückten Rettungskräfte zu einem Brand in einer Werkstatt in Haßfurt aus. Gegen 08.50 Uhr wurden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst in die Ohmstraße gerufen. 

Drei Männer, die in der Werkstatt arbeiteten, konnten sich zwar selbstständig ins Freie retten. Dennoch erlitten sie eine leichte Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Werkstatt in Flammen: Verpuffung löst Druckwelle aus

Aufgrund des Brandes kam es außerdem zu einer Verpuffung, durch deren Druckwelle weitere Gebäudeschäden entstanden. Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden auf 60.000 Euro. 

Die Kripo Schweinfurt hat nun die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

In Wachenroth stand ein Sägewerk in Flammen. Die Feuerwehr konnte dort schlimmeres verhindern.