Es geht Schlag auf Schlag bei den Haßfurter "Hawks". Nachdem Jens Dietz bereits vor einigen Wochen zugesagt hatte, steht Trainer Martin Reichert nun ein "Torwart-Trio" zur Verfügung. Martin Hildenbrand hat seine Schulterverletzung auskuriert und seinen Vertrag verlängert, mit Timo Jung kehrt ein Altbekannter zurück an den Großen Anger.
"Auf der Torhüterposition wollen wir in dieser Saison definitiv keine Risiken eingehen", betont Reichert und freut sich vor allem über die Rückkehr des "Hexers". "Wie wichtig ein fitter Martin Hildenbrand für unsere Mannschaft ist, haben wir nicht erst in der letzten Saison zu spüren bekommen." Dass der 29-Jährige frühzeitig seine Zusage für die neue Spielzeit gab und mittlerweile in seine zwölfte Saison für die Kreisstädter geht, stößt wohl bei allen ESC-Anhängern auf große Freude. "Martin pariert eben auch hundertprozentige Chancen, die dich dann im Spiel halten oder deiner Mannschaft einen Push geben. Das macht ihn für unser junges Team unglaublich wertvoll", weiß sein Coach die Stärken der Nummer 20 einzuschätzen.
Mit dem zwei Jahre jüngeren Timo Jung kehrt ein Spieler zurück, der zwischen 2012 und 2014 insgesamt 25 Mal für die Falken im Einsatz war. "Nachdem sich die Option ergab, Timo zu verpflichten, führten wir einige Gespräche, bei denen wir dann entschieden haben, dass es absolut Sinn macht, diesen Transfer zu tätigen", geben die Verantwortlichen Einblicke in die Kaderzusammenstellung.
In den vergangenen Spielzeiten stand Jung unter anderem für die Kissinger "Wölfe" und die Schweinfurter "Mighty Dogs" zwischen den Pfosten. Damit haben die "Hawks" ihre Planungen für die vakante Torhüterposition abgeschlossen und können sich nun auf die weiteren Mosaiksteine der neuen Mannschaft konzentrieren. "Auch hier sind wir weiter in sehr guten Gesprächen", verspricht Vorstandsmitglied Andreas Kurz weitere Erfolgsmeldungen.


Dauerkarten werden teurer

Derweil beginnt der Verein so früh wie selten in den Jahren zuvor mit dem Dauerkartenvorverkauf. "Wir wollen aus dem Heimvorteil das Maximale rausholen, und da wären zahlreiche Dauerkarteninhaber natürlich ein Schlüssel zum Erfolg", hoffen die Verantwortlichen auf ihre treue Fangemeinde. In der neuen Spielzeit enthält die Dauerkarte alle Partien in der Vorbereitung, der Hauptrunde sowie den Play-offs beziehungsweise Play-downs sowie fünf Freigetränke. "Wir mussten dieses Jahr eine Anpassung der Preise auf Landesligastandard vornehmen", äußert sich Jens Amarell. In den Jahren zuvor seien die Hawks im Umkreis im Schnitt gegenüber anderen Vereinen immer etwa 20 bis 25 Prozent günstiger gewesen. "Wir wollen natürlich konkurrenzfähig bleiben und unseren Sponsoren, Gönnern, Fans und Mitgliedern hochklassiges Eishockey bieten. Aus diesem Grund ist die Erhöhung ein logischer Schritt, auch wenn uns das nicht leicht gefallen ist. Aber wir hoffen und vertrauen auf unsere Fans", begründet Amarell die Erhöhung. Für alle "Frühbucher" besteht außerdem die Chance, eines von drei signierten Trikots aus der letzten Saison zu gewinnen.
Der Vorverkauf startet am heutigen Mittwoch und findet bis zum 31. Juli einmal wöchentlich um 20 Uhr im "Hawks-Inn" statt. Dort gibt es auch die Zehnerkarten. Für weitere Informationen steht Jens Amarell unter der Email-Adresse jens.amarell@hassfurt-hawks.de zur Verfügung. Weitere Infos gibt es auch auf der ESC-Homepage unter www.hassfurt-hawks.de.

Lokaler Sport aufs Handy?