Der große Endspurt der Saison steht bevor: Nach 34 Spielen steht der FC Sand mit 30 Punkten auf Platz 15 der Fußball-Bayernliga Nord. Der Trainerwechsel von Uwe Ernst auf Matthias Bayer sollte die große Wende bringen, jetzt geht es für die Sander immerhin in die Relegation. Die Leistung der Mannschaft in den letzten Partien war sehr wechselhaft. Haben die Korbmacher genug Power, um den Klassenerhalt doch noch zu packen?

Nachdem der Bayerische Fußballverband (BFV) am Sonntag die Ergebnisse der Relegationsauslosung bekanntgab, steht nun die erste Runde fest. Die Bayer-Elf trifft auf die Reserve des FC Schweinfurt 05, wobei die erste Runde in Hin- und Rückspiel ausgespielt wird.
"Das Los ist so weit in Ordnung, schon alleine, wenn man die kurze Anfahrtszeit nach Schweinfurt betrachtet", schätzt FC Trainer das Los pragmatisch ein. Gegen die Schweinfurter hat das Bayer-Team gute Erfahrungen gemacht. Erst kürzlich, im vorletzten Saisonspiel, gewannen die Sander mit 1:0 in Schweinfurt. Im Hinspiel strichen sie einen 2:0-Achtungserfolg im Seestadion ein. Eine gute Ausgangslage, doch Matthias Bayer warnt vor zu viel Selbstzufriedenheit: "Sicherlich konnten wir Schweinfurt erst vor kurzem schlagen, das hat aber nichts zu sagen. Erstens werden die Karten neu gemischt und zweitens weiß man nie genau, mit welchem Personal die Reserve von Schweinfurt aufläuft."
Das Hinspiel in Sand findet heute, um 18:30 Uhr im Seestadion statt. Das Rückspiel wird am Samstag, 26. Mai, im Willy-Sachs-Stadion in Schweinfurt ausgetragen. Mit Platz 16 und ebenfalls 30 Punkten steht die zweite Mannschaft des FC Schweinfurt 05 nur geringfügig schlechter da als der FC Sand. Offen bleibt, wie viele Spieler der Schweinfurter Regionalliga-Mannschaft in den Spielen gegen Sand eingesetzt werden. Wer den Klassenerhalt erreichen will, muss sich in zwei Runden gegen zwei Gegner durchsetzen. Die Runden finden jeweils in Hin- und Rückspielen statt. Es braucht also insgesamt vier Spiele für den Sander Klassenerhalt.
Falls der FC Sand den FC Schweinfurt 05 II bezwingen kann, wartet der Sieger des Duells zwischen dem FC Illertissen II und dem SV Erlenbach/Main auf das Team von Matthias Bayer. "Illertissen ist sicherlich etwas überraschend in unsere Gruppe geraten. Wir schauen jetzt erst mal auf Mittwoch und dann sehen wir weiter", gibt sich Bayer gelassen. Eine Fahrt ins schwäbisch-bayerische Illertissen wäre sicherlich sehr zeit- und kraftaufwendig.

FC Sand: Mai, Schneider - D. Schlereth, Gonnert, Krüger, A. Schmitt, Nöthling, Steinmann, D. Schmitt, Röder, Reith, Wagner, T. Schlereth, Gundelsheimer, McCullough, Karmann / Veränderungen: Dominik Schmitt steht wieder zur Verfügung