Es wird enger hinter Meister FT Schweinfurt in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2. Der FC Haßfurt holt im Heimspiel gegen den TV Königsberg nur einen Punkt, während die Sportfreunde zu Hause gegen Sennfeld gewinnen. Den direkten Vergleich hat Steinbach gewonnen. Das heißt: Gewinnt die Seufert-Elf am kommenden Samstag beim TV Haßfurt am Eichelsee, rücken sie auf den Relegationsplatz vor.

FT Schweinfurt -
FC Neubrunn 6:0

Schon in der ersten Halbzeit hatten die Neubrunner in Schweinfurt nichts zu bestellen und mussten schon in der 3. Minute das 1:0 durch Popp einstecken. Saal erhöhte auf 2:0 (14.) und machte in der ersten Halbzeit noch seinen Hatrick voll (29., 39.). Nach dem Wechsel ließ der Druck der Schweinfurter nach, Neubrunn kam zu Möglichkeiten - ohne Erfolg. Reith stellteauf 5:0 (49.), Ganz besorgte in der 74. Minute den 6:0-Endstand.

SG Eltmann - SG Prappach 2:2
In einem Spiel ohne Bedeutung brachte Söldner die Eltmann in Führung (5.). Doch die Freude währte nur kurz, denn Kraft schaffte den Ausgleich für die Gäste (9.). Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach dem Wechsel kam noch einmal Spannung auf: Prappach ging durch Kaiser 1:2 nach vorne (59.), doch das ließ die SGE nicht auf sich sitzen. Gorbatenko markierte in der 63. Minute den verdienten Ausgleich.

SV Sylbach - FC Sand II 5:6
Die Sylbacher hatten in dem Spiel einen guten Start und gingen durch Neeb in der 11. Minute in Führung, doch danach spielte nur noch Sand. Fischer gelang per Elfmeter der Ausgleich (17.), Voigtmann erzielte in der 27. Minute das 1:2. Nach dem 1:3 durch Mantel ging es in die Pause (33.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Mantel in der 46. Minute auf 1:4, dem dann Rippstein den fünften Sander Treffer folgen ließ (57.). Nun bäumte sich Sylbach noch einmal auf: Imamovic (55., 62.) verkürzte auf 3:5. Hertel gelang dann in der 65. Minute das 4:5, dem Pirker in der 78. Minute gar noch das 5:5 folgen ließ. Den Schlusspunkt setzte dann aber wieder Rippstein mit dem 5:6 (87.).

SV Hofheim - TV Haßfurt 2:2
Die Haßfurter wollten sich hier in Hofheim noch einen Sieg holen, doch daraus wurde nichts. Hofheim ging durch Hau in Führung (18.) - davon hatte sich der TVH noch nicht erholt, da stand es durch Beyer schon 2:0 (20.). Noch vor der Pause gelang Stark das wichtige 2:1 in der 43. Minute. Nach dem Wechsel spielte Haßfurt weiter nach vorne, was mit dem Treffer von Weniger zum Ausgleich belohnt wurde (82.).

FC Haßfurt -
TV Königsberg 0:0

Sommerfußball pur: Auf beiden Seiten tat sich sehr wenig. Königsberg setzte sich immer wieder gut in Szene, denn die Haßfurter hatten an diesem Tag nicht viel drauf - mit einem Tor wurde es aber nichts. Nach dem Seitenwechsel dachten die Zuschauer, dass dieses Spiel nicht noch schlechter werden könnte, aber es kam anders. Es tat sich nichts mehr. Der FCH musste sich mit einem Punkt zufriedengeben. Das könnte sich noch rächen und den Kreisstädtern Platz 2 kosten.
Spfr. Steinbach -
SG Sennfeld 5:4

Die Steinbacher kämpfen um den zweiten Platz und gingen durch Krause in der 11. Minute in Führung. Doch Nach dem Eigentor durch MacNeil zum 2:0 kam Sennfeld auf. Gropp verkürzte auf 2:1 (25.), nach der Pause sorgte er für den Ausgleich (51.). Isufi markierte in der 61. Minute das 3:2, doch Serzisko stellte in der 69. Minute erneut den Gleichstand her. Nach einem Elfmeter, den Imhof sicher zum 4:3 verwandelte (73.), war es wieder Imhof, der das 5:3 erzielte (83.). Gropp schickte zwar den vierten Sennfelder Treffer hinterher, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr (85.). Steinbach sicherte sich somit drei wichtige Punkte und hat am Samstag die Chance, den FC Haßfurt von Rang 2 zu verdrängen - pikanterweise im Spiel gegen den TV Haßfurt. sp