Rund 50 Teilnehmer waren in vier verschiedenen Klassen am Start. Bei idealem Wetter, der Wind kam aus allen Richtungen, verbunden mit Sonnenschein, waren an zwei Tagen 25 Lanes (Bahnen) mit je 50 Zielen zu absolvieren. Das Eberner Team erzielte dabei vorderste Platzierungen.

Eine Domäne war für die Eberner die Klasse II, Luftgewehr (LG) bis 16 Joule mit Prellschlag. Für eine Überraschung zur Freude von Teamchef Gerhard Einwag sorgte die 15-jährige Alina Kraus aus Hafenpreppach. Sie startete erstmals in der Klasse I, LG bis 16 Joule mit Pressluft. Ihre 26 Treffer sorgten für positive Schlagzeilen in diesem starken Feld, hatten doch die Nationalmannschaftsschützen Karl und Stefan Kawnik aus Starnberg auch "nur" 39 Treffer zu vermelden.

Alina Kraus erzielt das zweitbeste Tagesergebnis

Tags darauf drehte dann das Hafenpreppacher Field-Target-Talent so richtig auf. Ihre 42 Treffer wurden nur vom Tagesbesten Thomas Schnell aus Berlin übertroffen, ebenfalls ein Nationalmannschaftsschütze. Hier die Platzierungen der "Eberner Wölfe", Klasse I: 4. Matthias Schardt (70 Treffer), 8. Alina Kraus (68), 9. Thomas Kieswetter, Willi Thein (beide 64), 10. Horst Lehnert (56) / Klasse II: 1. Christoph Schikora (56), 2. Friedrich Reiber (55), 3. Dirk Kiesel (47), 4. John Estep (46), 6. Robert Brooks (40) / Klasse III: 2. Herbert Kozuschnik (78), Klasse IV: 2. Marc Lehmann (69), 3. Gerhard Einwag (66), 5. Nils Aschbacher (55), 6. Alexander Wöller (46).