Der neue Stadtstrand in Haßfurt sollte schon längst eröffnen. Durch die aktuellen Corona-Maßnahmen müssen sich der Betreiber Leonid Rosa und sein Team jedoch noch etwas gedulden. Eigentlich sollte der Stadtstrand schon am 1. April 2021 die ersten Kunden empfangen, "aber wir haben natürlich nicht mit den steigenden Inzidenzzahlen gerechnet."

Es sei bereits alles aufgebaut und dekoriert – "und wie das eben immer so ist: Wenn man einmal keinen Zeitdruck hat, ist man pünktlich fertig." Nun warte man eben noch auf den Startschuss. "Wir sind startklar", sagt Rosa. Das Bayerische Kabinett hatte die geplanten Lockerungen für die Gastronomie zuvor auf den 26. April verschoben.

Update vom 09.04.2021: Stadtstrand in Haßfurt öffnet eventuell "To go"

Am ärgerlichsten sei die Situation für das Personal. "Die haben geackert und alles startklar gemacht und sich sehr gefreut, und jetzt müssen sie wieder in Kurzarbeit." Das sei schade – „aber es geht auch einfach nicht anderes.“ Wenn das Wetter etwas besser werden sollte, könne sich Rosa auch vorstellen, seinen neuen Stadtstrand zumindest "To go" zu öffnen. "Dann kann man sich wenigstens einen Kaffee, ein Eis oder einen Shake holen."  

Aktuell sei die Situation trotzdem noch erträglich: "Das Wetter lässt die Schmerzen gerade etwas geringer erscheinen", erklärt Rosa. Weil der Stadtstrand eine "Open Air"-Location ist, sei auch ohne Corona gerade nicht viel los. "Ärgerlich ist es mit 20 Grad draußen und strahlendem Sonnenschein.

Es gebe aus eigener Erfahrung pro Jahr circa 50 wettertechnisch "gute Tage – und die müssen wir dann eben mitnehmen." Rosa und sein Team freuen sich einfach darauf, wenn es losgehen kann - "und bis dahin müssen wir einfach abwarten." 

Erstmeldung vom 02.02.2021: Haßfurt kriegt einen eigenen Stadtstrand - das ist alles geplant

"Es soll ein cooler Ort werden, um ein bisschen Urlaub zu erfahren", erklärt Initiator Leonid Rosa gegenüber inFranken.de. "Wir bauen eine Gastronomie ans Wasser mit Liegestühlen, Sand, Longdrinks, Bier und anderen Getränken". Auch normale Stühle und Tische seien selbstverständlich vorhanden.

Der geplante Stadtstrand ist nicht Rosas erstes Projekt. So betreibt er unter anderem den Stadtstrand in Schweinfurt und das Lockwerk in Haßfurt, das in den Sommermonaten immer eine Pause einlegt. "Wir wollten ein ergänzendes Angebot, etwas, dass es in Haßfurt noch nicht gibt". 

Geplante Eröffnung ist um Ostern herum, ein genauer Termin steht noch nicht fest. Der Aufbau soll im März beginnen. Ob zur Eröffnung bereits Gäste empfangen werden können, ist aufgrund der Corona-Situation fraglich. "Natürlich hat die Einhaltung von Corona-Auflagen für uns oberste Priorität", stellt Rosa klar. 

Events geplant: Nur Corona-Zahlen müssen sinken

Wenn die Corona-Zahlen wieder sinken, sollen beispielsweise auch Grill-Events stattfinden. "Die wird es in diesem Jahr aber nicht geben, vermute ich. Das ist abhängig von Corona, wahrscheinlich gibt es das erst 2022", sagt Rosa.

Neben der Atmosphäre soll auch das Getränkeangebot zu einem Highlight werden. Auf den rund 900 Quadratmetern wird es Longdrinks, alkoholfreie Getränke, Smoothies und Co. geben - auch ein eigens gebrautes Bier ist im Sortiment. 

Die Location befindet sich am Hafen, genauer gesagt heißt die Straße Schutzhafen. An der Ecke Mälzerei/Waldorfschule wird der Stadtstrand aufgebaut. Baden kann man hier nicht, da es sich um ein Hafenbecken handelt, aber "das Wasser gehört schon dazu", ist sich Leonid Rosa sicher. Parkplätze gebe es im Hafengebiet zur Genüge, allerdings sei die Location auch mit dem Fahrrad gut zu erreichen.