Aktueller Stand zum Coronavirus - Jetzt für Newsletter anmelden

Auch in den Haßbergen bleibt die Corona-Pandemie das vorherrschende Thema. Hier erfahren Sie alles zur Covid-19-Situation in Haßfurt und den Haßbergen.

Aufgrund der hohen Dynamik der Infektionszahlen kann es vorkommen, dass die Zahlen nicht immer aktuell sind. Regelmäßig überprüfen wir die Zahl der Infizierten im Landkreis und vermelden sie dann hier. Aufgrund der unterschiedlichen Zählweise der Landratsämter, Landesämter und des Robert-Koch-Instituts kann es unterschiedliche Fallzahlen geben. Aktuelle Informationen zur Entwicklung des Coronavirus in Deutschland erfahren Sie in unserem Newsticker.

Update vom 13.07.2021, 13.45 Uhr: Impfen ohne Registrierung und Termin

An beiden Standorten des Impfzentrums des Landkreises Haßberge in Zeil und Hofheim gibt es am Sonntag, 18. Juli, eine Sonderaktion: Von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 13.30 bis 16.00 Uhr können alle Personen ab 16 Jahren mit Wohnsitz im Landkreis Haßberge eine Covid-19-Schutzimpfung erhalten – ohne vorherige Terminvereinbarung und Registrierung. 

„Ich appelliere an jeden, der bisher die Möglichkeit einer Impfung noch nicht wahrgenommen hat, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen, um sich und andere zu schützen", sagt Landrat Wilhelm Schneider auch mit Blick auf die Delta-Variante. Impfen sei der einzige und beste Weg aus der Krise. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei, auch wenn die Zah-len niedrig sind. Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen für eine Impfung entscheiden. So schützt man sich nicht nur selbst vor einer Ansteckung, sondern durch die Impfung wird auch die Gemeinschaft geschützt.

In Hofheim können die Impfstoffe von Moderna, Biontech und Johnson&Johnson verab-reicht werden, im Impfzentrum Zeil stehen die Impfstoffe Biontech und Johnson&Johnson zur Verfügung. 

Damit möglichst viele Menschen schnell den Schutz erhalten können, wird zusätzlich am Freitag, 16. Juli, eine weitere Impfmöglichkeit auf dem Marktplatz in Haßfurt angeboten. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren von 13 Uhr - 16 Uhr mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson impfen lassen. Eine vorherige Anmeldung/Registrierung ist hier ebenfalls nicht zwingend erforderlich. 

Für eine Impfung ist neben dem Impfpass auch ein gültiger Lichtbildausweis notwendig. 

Update vom 02.07.2021, 13.40 Uhr: Sonderimpfungen mit Johnson&Johnson möglich 

Im Landkreis Haßberge startet eine Sonderimpfaktion mit dem Corona-Wirkstoff von Johnson&Johnson. Das berichtet das Landratsamt am Freitag (02. Juli 2021) in einer Pressemitteilung. Um sich mit dem Impfstoff gegen das Coronavirus impfen zu lassen, können sich impfwillige Bürger ab 18 Jahren über die Website des Landratsamtes Haßberge unter www.hassberge.de/impfung ab sofort anmelden.

Corona-Selbsttest online kaufen: Angebot bei Aponeo anschauen

Zusätzlich muss auch eine Online-Registrierung im Bayerischen Impfportal Bay IMVO erfolgen, falls noch nicht geschehen. "Nach der Registrierung über das Online- Formular erhalten die Interessierten einen Anruf oder eine E-Mail zur Terminvereinbarung, solange freie Termine vorhanden sind", heißt es seitens des Landratsamtes Haßberge.
 
"Sollte keine Möglichkeit zur Online-Registrierung vorhanden sein, kann man sich alternativ auch über einen Bekannten registrieren lassen. Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson soll nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission in der Regel bei Menschen ab 60 Jahren eingesetzt werden. Nach ärztlicher Aufklärung und individueller Risikoakzeptanz der zu impfenden Person können sich jedoch auch jüngere Personen dafür entscheiden. Die Priorisierung für diesen Impfstoff ist aufgehoben", so das Landratsamt. Das Besondere am Corona-Wirkstoff von Johnson&Johnson ist, dass eine einmalige Impfung ausreicht und keine Zweitimpfung benötigt wird.

In einer weiteren Pressemitteilung des Landratsamtes von Freitag berichtet der Kreis Haßberge über die aktuelle Corona-Lage. Demnach befinden sich aktuell neun Personen aufgrund des Coronavirus in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Angaben des Robert Koch-Instituts bei 1,2. Im Landkreis Haßberge sind nach aktuellem Stand keine Fälle der Delta-Variante nachgewiesen worden.

Update vom 18.06.2021, 14.15 Uhr: Neue Impfstofflieferung erwartet - Sonderimpfaktion für alle ab 18 Jahren

Der Landkreis Haßberge erhält vom Gesundheitsministerium  erneut ein Sonderkontingent mit Impfstoff - diesmal von Astrazeneca. Wie das Landratsamt am Freitag mitteilte, wird damit eine Sonderimpfaktion gestartet.

Alle impfwilligen Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren mit Erstwohnsitz im Landkreis Haßberge können sich anmelden, um eine Corona-Impfung mit Astrazeneca zu erhalten. Das entsprechende Formular für die Registrierung wird am Montag (21. Juni) ab 12 Uhr auf der Homepage des Landkreises freigeschaltet. Zusätzlich müssen die Impfwilligen außerdem beim Bayerischen Impfportal BayIMCO registriert sein.

Nach der Online-Registrierung erhalten Interessierte einen Anruf oder eine E-Mail zur Terminvereinbarung, solange es freie Termine gibt. Es ist zu beachten, dass auch die Zweitimpfung mit Astrazeneca erfolgen wird. Der Impfstoff soll nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission in der Regel für Menschen ab 60 Jahren eingesetzt werden. Jüngere, die sich dennoch damit impfen lassen wollen, jedoch unsicher sind, können dies vorher mit einem Arzt abklären.

Update vom 11.06.2021, 18.00 Uhr: Sonderimpfaktion mit Johnson & Johnson für Bürger ab 60 Jahren 

Der Landkreis Haßberge bietet wieder eine Sonderimpfaktion für Johnson & Johnson an. Möglich wird dies, weil Impfstoff, der den Unternehmen im Rahmen der Modellprojekte "Impfen in Betrieben" zugewiesen wurde, nicht vollständig benötigt wurde. Diese begrenzte Restmenge kann jetzt in den Impfzentren Hofheim und Zeil verimpft werden, teilte das Landratsamt am Freitag mit.

Um eine Impfung mit dem Impfstoff Johnson & Johnson zu erhalten, können sich impfwillige Bürger ab 60 Jahren mit dem Erstwohnsitz im Landkreis Haßberge auf der Homepage des Landkreises Haßberge anmelden. Das entsprechende Formular wird am Montag, 14. Juni 21 ab 12.00 Uhr freigeschaltet. Zusätzlich muss, soweit noch nicht geschehen, eine Online-Registrierung im Bayerischen Impfportal BayIMCO erfolgen. Eine Terminvergabe über dieses System für den Impfstoff ist zur Zeit leider noch nicht möglich.

Nach Registrierung über das Online-Formular erhalten die Interessierten einen Anruf bzw. eine E-Mail zur Terminvereinbarung, solange freie Termine vorhanden sind. Sollte keine Möglichkeit zur Online-Registrierung vorhanden sein, kann man sich alternativ auch über einen Bekannten registrieren lassen. Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson soll nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission in der Regel bei Menschen ab 60 Jahren eingesetzt werden

Update vom 31.05.2021, 17 Uhr: Lockerungen in den Haßbergen ab 1. Juni

Das Gesundheitsamt meldet 1  Neuinfektion mit dem Coronavirus. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf 4024 (Stand: 31. Mai, 13.00 Uhr). 3862 Bürgerinnen und Bürger sind inzwischen wieder genesen. Demnach sind aktuell 75 Personen mit dem neuartigen Virus infiziert. 87 Menschen sind leider im Zusammenhang mit der Infektion verstorben. In häuslicher Isolation befinden sich 89 Personen. 

Fast alle Neuinfektionen sind derzeit auf die britische Virus-Variante zurückzuführen: mittlerweile wurden insgesamt 1200 Fälle bestätigt. Die südafrikanische Variante wurde bisher sieben Mal nachgewiesen, die brasilianische Variante ein Mal. Bei 39 weiteren Verdachtsfällen steht das Ergebnis der Genom-Sequenzierung noch aus. Aktuell werden alle positiven Corona-Testergebnisse auf Mutationen untersucht. 

Die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Haßberge liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 32,0 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Stand 31. Mai, 00.00 Uhr) in den vergangenen sieben Tagen.  Am Sonntag, 30. Mai, wurde der RKI-Wert von 50 für die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis den fünften Tag in Folge unterschritten. Daher gelten entsprechend der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ab Dienstag, 1. Juni, 0.00 Uhr,  folgende Regelungen:

Kontaktbeschränkungen
Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und Grundstücken ist weiterhin nur mit Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands gestattet, solange dabei eine Gesamt-zahl von fünf Personen nicht überschritten wird (Kinder unter 14 Jahren sowie vollständig geimpfte und genesene Personen werden nicht mitgerechnet). Hier gibt es erst Lockerungen, wenn die Inzidenz stabil unter 35 liegt. Zulässig ist ferner die wechselseitige, unentgeltliche, nicht geschäftsmäßige Beaufsichtigung von Kindern unter 14 Jahren in festen, familiär oder nachbarschaftlich organisierten Betreuungsgemeinschaften, wenn sie Kinder aus höchstens zwei Hausständen umfasst.

Handels- und Dienstleistungsbetriebe können ohne vorherige Terminvergabe und Kontaktdatenerfassung besucht werden. Voraussetzung ist, dass zwischen Kunden stets ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Darüber hinaus darf die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden nicht höher als ein Kunde je 10 m2 für die ersten 800 m2 Verkaufsfläche sowie zusätzlich ein Kunde je 20 m2  für den 800 m2 übersteigenden Teil der Verkaufsfläche sein. 

Auch Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten und andere Kulturstätten können ohne vorherige Terminbuchung besucht werden, ebenso fällt die Kontaktdatenerfassung weg.

Auch für den Besuch der Außengastronomie sind keine Reservierung und keine Tests mehr erforderlich. Für Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos entfällt die Testpflicht ebenfalls. Zudem sind kulturelle Veranstaltungen unter freiem Himmel mit festen Sitzplätzen für bis zu 250 Besucher möglich, ebenfalls ohne vorherigen Test.

Beim Sport gelten folgende Regeln: Kontaktfreier Sport kann im Innenbereich, auch in Fitnessstudios nach vorheriger Terminvereinbarung, ohne Test ausgeübt werden. Unter freiem Himmel ist sowohl kontaktfreier als auch Kontaktsport für bis zu 25 Personen erlaubt. Auch hier fällt die Testpflicht weg. Bis zu 250 Zuschauer mit festen Sitzplätzen sind bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel erlaubt.

Freibäder im Landkreis können mit Termin, aber dafür ohne vorherigen Test besucht werden.

Bestand hat die Testpflicht dagegen im Bereich Tourismus. Bereits seit Freitag, 21. Mai sind Übernachtungsangebote in Hotels, Beherbergungsbetrieben, Jugendherbergen und Campingplätzen auch zu touristischen Zwecken wieder erlaubt. Jedoch müssen die Gäste bei der Anreise und dann jede weiteren 48 Stunden einen höchstens vor 24 Stunden vorgenommenen negativen Corona-Test vorweisen.

Sollte der 7-Tage-Inzidenzwert weiter stabil bleiben, findet nach den Pfingstferien für alle Grundschüler Präsenzunterricht statt. Alle anderen Klassen haben ebenfalls Präsenzunterricht, sofern der Mindestabstand eingehalten werden kann, andernfalls findet weiter Wechselunterricht statt.

Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, Ferienbetreuung und organisierte Spielgruppen können wieder normal öffnen.

Update vom 19.05.2021, 10.00 Uhr: Landkreis Haßberge bestätigt Impf-Termine nach Verwirrung um Erstimpfungs-Stopp

Am Dienstag (18. Mai 2021) soll das Bayerische Gesundheitsministerium unerwartet verkündet haben, dass in verschiedenen Impfzentren die Erstimpfungen gegen das Coronavirus bereits am Mittwoch gestoppt werden sollen.

Das Landratsamt Haßberge distanziert sich in einer Pressemitteilung nun deutlich davon: "Unser Impfzentrum teilt mit, dass alle vereinbarten und gebuchten Impftermine für die Erst- und Zweitimpfungen wie vorgesehen abgewickelt werden. Sollte eine Absage eines Impftermins erfolgen, wird der Impfling darüber per E-Mail, SMS oder telefonisch informiert. Wir bitten daher die Bürgerinnen und Bürger mit einem Impftermin, diesen ganz normal wahrzunehmen und zu dem entsprechenden Termin im Impfzentrum zu erscheinen."

Das Gesundheitsministerium hat noch am Dienstagabend (18. Mai 2021) mitgeteilt, dass es eine Anordnung zur Einstellung aller Erstimpfungen nicht gegeben hat.

Vorschaubild: Mika Baumeister/unsplash.com

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.