Der TSV Wilhelmsthal fuhr letztlich einen ungefährdeten Sieg beim SV Friesen III ein. Allerdings tat sich der Tabellenführer der A-Klasse 6 trotz des klaren Ergebnisses von 4:0 schwer, denn die Gastgeber hielten lange Zeit dagegen.
SV Friesen III -
TSV Wilhelmsthal 0:4 (0:0)

Die Gäste aus Wilhelmsthal waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Die Heimelf hielt gut dagegen, doch nach der Pause schwanden die Kräfte zusehends. Nach einer guten Stunde erzielte Andre Welsch die Führung, als er von der Strafraumlinie flach ins lange Eck abschloss (62.). Wieder war es Welsch, der eine Hereingabe zum 0:2 einschob (73.). Die Friesener strahlten keine Torgefahr aus. Nach einem Eigentor zum 0:3 (79.) setzte Daniel Greser den Schlusspunkt, als er eine Ecke zum 0:4 einköpfte (87.).
Tore: 0:1, 0:2 Welsch (62., 73.), 0:3 Eigentor (79.), 0:4 Greser (87.) / SR: Jahreis (Marktgraiz). / Zuschauer: 40. mf
TSV Neukenroth II –
SG Birnbaum 2:1 (1:0)

Nach beiderseits verhaltener Auftaktphase ohne nennenswerte Offensivaktionen gewann die insgesamt sehr faire Begegnung nach dem Treffer zum 1:0 durch S. Staub an Qualität. Nachdem in der 48. Minute Scheiblich eine Großchance zum 2:0 vergeben hatte, erzielte D. Müller wenig später mit einem sehenswerten Schrägschuss den Ausgleich.
In der Folge diktierten die spieltechnisch abgeklärter wirkenden Gäste das Geschehen und scheiterten viermal am reaktionsschnellen Torwart Hugel. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe des TSV gelang Torjäger Staub nach einem wohltemperierten Schnittstellenpass von Hackel mit Unterstützung des Gästetorwarts das 2:1 und sicherte den glücklichen ersten Sieg nach dem Winter.
Tore: 1:0 S. Staub (31.), 1:1 D. Müller (50.), 2:1 S. Staub (68.) / SR: Kurt Meyer (Hochstadt). wel

SCR Steinbach/W. -
SG Nordhalben 1:0 (1:0)
Einen Abschluss von Zwosta nach einem Eckball parierte der Gästekeeper aus kurzer Distanz. Kurz danach segelte eine Flanke von Martin an Freund und Feind vorbei ins Tor zur 1:0-Führung. Der SCR hatte mehr vom Spiel, Nordhalben blieb jedoch mit seinen Kontern gefährlich. Kurz vor der Pause hatte Grüdl eine große Gelegenheit, als er alleine aufs Tor zulief; er scheiterte aber am Torwart. Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck und hatten mit einem platzierten Freistoß den Ausgleich auf dem Fuß, doch es blieb beim 1:0. ds
Tor: 1:0 Martin (22.) / SR: Bergmüller / Zuschauer: 185.

SG Lauenstein/L. II -
FC Stockheim II

Die "Burgherren" starteten gegen die zu zehnt angetretenen Stockheimer bedacht. Ein toller Ball von Jahn kam zum gestarteten Pfeiffer, der aus zwölf Metern ins lange Eck vollstreckte. Jakob Stauch nutzte eine Vorarbeit von Frunske für das wichtige 2:0 (35.). Die Lethargie der Platzherren nutzten die Stockheimer nach dem Wechsel, um innerhalb von nur fünf Minuten mit einem Doppelschlag durch Renk und Schmitt auszugleichen. In der Schlussphase zollten die Bergleute ihrer Unterzahl Tribut. Nach Flanke von Stauch netzte Constantin Tröbs per sehenswertem Flugkopfball zum Führungstreffer ein. Kurz vor Spielende holte Renk den agilen Tobias Fischbach von den Beinen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stauch zum 4:2.
Tore: 1:0 Pfeiffer (15.), 2:0 Stauch (35.), 2:1 Renk (61.), 2:2 Schmitt (65.), 3:2 Tröbs (81.), 4:2 Stauch (90./Foulelfmeter) /
SR:
Jürgen Seyrich. pp
TSV Ebersdorf -
FC Welitsch 0:3 (0:1)

Einen strammen Schuss von Welitsch klärte D. Apel mit den Fingerspitzen zu einer Ecke, die dann an den Pfosten klatschte. Kurz vor der Pause kam es zum Duell zwischen A. Leitz und D. Apel, infolgedessen es Elfmeter für Welitsch gab. F. Fiedler verwandelte sicher.
In einer Drangphase nach der Pause erwischte C. Fischer den heimischen Torwart auf dem falschen Fuß und setzte das Leder platziert zum vorentscheidenden 0:2 neben den Pfosten. F. Feuerpfeil hatte die Chance zum 1:2, traf aber nur das Außennetz. Dem Welitscher F. Fiedler gelang der 0:3-Endstand (61.).
Tore: 0:1 F. Fiedler (43./Foulefmeter), 0:2 C. Fischer (56.), 0:3 F. Fiedler (61.) / SR: Uwe Dietrich / Zuschauer: 70.

TSV Weißenbrunn II -
FC Kirchlein 0:5 (0:1)

Tore: 0:1 Hügerich (11.), 0:2 Vogt (62.), 0:3 Blinzler (71.), 0:4 Blinzler (79.), 0:5 Trenkwald (83.) / SR: Sandro Do Ardro (Kulmbach) / Zuschauer: 50.
SV Nurn -
SG Steinberg II/Gifting II

Die Gäste traten wegen Spielermangels nicht an.