Vier Kronacher Judokas sind bei dem bayerischen Sichtungsturnier der U13 in Münchberg gestartet. Kämpfer aus ganz Bayern, Thüringen und Sachsen bildeten das starke Teilnehmerfeld.
In der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm ging bei den Mädchen Paula Lang für die Turnerschaft Kronach an den Start. Als Jahrgangsjüngste konnte sie in dieser Gewichtsklasse kräftemäßig noch nicht ganz mithalten. Durch einen Sieg und zwei Niederlagen schied sie vorzeitig aus dem Turnier aus.
Johann Schmitt startete in der Gewichtsklasse bis 43 Kilogramm. Seine erste Begegnung gewann er klar und stand damit bereits im Halbfinale. Dort unterlag er seinem Gegner aus Altenfurt und hatte auch im Kampf um Platz 3 das Nachsehen. Somit belegte Schmitt, etwas unglücklich, den fünften Platz.
Bis 46 Kilogramm kämpften für die Kronacher Turnerschaft Julius Bülling und Luca Feulner. Bei Bülling wollte es nicht so laufen. Zweimal nicht aufgepasst und zweimal verloren, das bedeutete das Aus für ihn. Auch Feulner misslang der erste Kampf und er musste sich deshalb anschließend durch die Trostrunde kämpfen. Das machte er aber sehr gut. Ein Freilos und ein klarer Sieg verhalfen ihm zum Kampf um den dritten Platz. Mit einer sehenswerten Technik warf er seinen Gegner voll auf den Rücken und entschied damit den Kampf für sich. Somit durfte er sich bei der Siegerehrung einen Pokal für den dritten Platz abholen. red