Merkwürdig verhielten sich am Montag um die Mittagszeit im Schulzentrum zwei 14- und 16-jährige Mädchen, berichtet die Polizei. Der Klassenlehrer sah, wie sie in verdächtiger Weise etwas untereinander austauschen wollten. Als er sie darauf ansprach, versuchte die 14-Jährige ein Mäppchen zu verstecken. Darin fand sich ein Joint. Die Polizei fand schließlich noch eine geringe Menge Marihuana. Beide Mädchen wurden in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten gegeben. Gegen beide wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt. pol