Schwere Verletzungen erlitt ein Autofahrer am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Judenbach und Sonneberg. Der 39-Jährige war gegen 18 Uhr auf der teils schnee- und eisbedeckten Fahrbahn offenbar zu schnell unterwegs und verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über den Suzuki. Sein Wagen geriet ins Schleudern, rutschte auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem Kia. Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der Suzukifahrer schwer verletzt und kam mit dem Rettungswagen in ein Sonneberger Klinikum. Der Mann im Kia erlitt leichte Verletzungen. Die Höhe der entstandenen Sachschäden wird auf rund 45 000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle war auch die Feuerwehr im Einsatz, um auslaufende Betriebsflüssigkeiten abzubinden und die Unfallstelle auszuleuchten. Während der Bergung und Unfallaufnahme musste die Kreisstraße kurzzeitig gesperrt werden.