Der Biber hat die Stadt Bamberg bereits seit einigen Jahren erobert. Doch wie und wo genau lebt er? Eine Führung des Bundes Naturschutz will am Sonntag, 8. April, diesen Fragen nachgehen. Zusammen mit dem Biberexperten Christoph Diedicke begeben sich die Teilnehmer auf Spurensuche. Dabei erfahren sie mehr über die Herkunft und Lebensweise des zweitgrößten Nagetiers der Erde und welche Bedeutung er für die Artenvielfalt in der Region hat. Die Führung dauert ungefähr zwei Stunden und ist für Familien geeignet. Ein kleiner Teilnahmebeitrag wird erhoben. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Bootshaus im Hain. Anmeldungen hierzu sind bis Dienstag, 3. April, erforderlich und per E-Mail an diedicke@naturerlebnis-bamberg.de zu richten. red