Schon wieder die "Lätterbocher"! Nicht zum ersten Mal hat sich ein Besucher aus dem freundschaftlich verbundenen Nachbarort den Hauptpreis beim Hahnenschlag anlässlich der Kirchweih im Ebensfelder Gemeindeteil gesichert.

Diesmal war es Dietmar Schmidt, der nach dem Fest einen prächtigen Hahn mit nach Unterleiterbach nehmen durfte. Nicht nur der Gewinner, auch sein Neffe, Felix Dörfler, war begeistert: "Das ist ja ein prächtiger Kerl." Genauer gesagt war es ein Zwerg-Rheinländer, den Geflügelzucht-Routinier Siegfried Sünkel den Schlossbergfreunden als Veranstalter des Hahnenschlags auf dem Gelände der Alten Schule zur Verfügung gestellt hatte. In Oberbrunn geboren und aufgewachsen sei das Tier, betonte Moderator Horst Amon. Gerüchten aus dem Besucherkreis zufolge, könnte der Hahn schon bald noch einen zweiten "Auftritt" bekommen: Am kommenden Montag veranstaltet die Soldatenkameradschaft in Unterleiterbach anlässlich der Kirchweih um 18.30 Uhr ihren Hahnenschlag. Und da soll bislang noch ein Hauptpreis gefehlt haben ... bk