Zu einem Ferienkino lädt die Stadt Zeil für Dienstag, 4. September, 15 Uhr, ins Capitol Theater ein. Dabei geht es nicht nur darum, sich einen Film anzusehen. Vielmehr können die Besucher auch hinter die Kulissen blicken und Projektionsraum erleben, wie Kino funktioniert. Den Film gibt es anschließend - und zwar "Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier".
Zum Inhalt: Diesmal scheinen George, Julian, Dick, Anne und Timmy, der Hund, in den Ferien keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny zu einer Familienfeier. Doch eine Autopanne zwingt sie zum Zwischenhalt in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird zeitgleich eine echte Sensation enthüllt: Der Knochen einer noch unbekannten Dinosaurierart. Im Museum lernen die Freunde Marty Bach kennen, einen kauzig wirkenden jungen Mann, der behauptet, sein verstorbener Vater habe ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt. Dann wird Marty ein Foto mit einem versteckten Zahlencode gestohlen. Führt dieser zum legendären "Tal der Dinosaurier"?
George, Julian, Dick, Anne und Timmy wollen Marty helfen und melden sich zu einer geführten Wanderung in das Gebiet an, wo sie den Fundort vermuten. Sie sind sich sicher, dass der Dieb ebenfalls unter den Wanderern ist, und bald zeigt sich dessen perfider Plan. Schnell wird klar: Sie müssen das Tal vor dem Bösewicht finden, sonst ist das Skelett für immer verloren.
Interessant an dem Film sind aber nicht nur Handlung und Personen, sondern auch die Drehorte: Gedreht wurde u. a. auf der Burgruine Waischenfeld und auf Schloss Thurnau in der Fränkischen Schweiz.
Die Leitung des Ferienkinos hat Bruno Schneyer, Treffpunkt ist das Capitol Theater, Untere Scheuerngasse 5, Zeil. Anmeldungen sind bei der Stadt Zeil, Barbara Stahl, Bamberger Straße 20, Telefon 09524/949-73, b.stahl@zeil-am-main.de möglich. red