Freude und Lebensqualität verschenken und dabei ganz viel an Zuwendung zurückbekommen - freiwilliges Engagement bei den "Aktiven Bürgern" ist unbezahlt, aber auch unbezahlbar. 400 Ehrenamtliche im Landkreis bringen auf diese Weise bereits einen Teil ihrer Freizeit für Mitmenschen ein. Sie leisten Gutes und Wertvolles in Seniorenheimen, Kindergärten, Schulen, Behinderteneinrichtungen, in der Betreuung von Flüchtlingen oder bei der Tafel.


Individuell planbar

Was man tun möchte, an welchem Ort und mit wie viel Zeitaufwand, kann man sich aussuchen - und seinen freiwilligen Einsatz auch ohne Probleme wieder beenden. Neue Interessenten sind herzlich willkommen. Derzeit werden zum Beispiel gesucht:
• Hausaufgabenbetreuung im Meranier-Gymnasium Lichtenfels: Für die Offene Ganztagsschule von Montag bis Donnerstag sucht das MGL jeweils von 13 bis 16 Uhr dringend Unterstützung in der Betreuung der Schüler der 5. bis 7. Jahrgangsstufe (gerne auch nur tageweise).
• Hausaufgabenbetreuung im Kindergarten Marktzeuln: Der Kinderhort für Grundschüler der Klassen 1 bis 4 sucht Ehrenamtliche, die nachmittags die Kinder während der Hausaufgaben unterstützen. Der Zeiteinsatz kann individuell mit der Kindergartenleitung abgesprochen werden.
• Heilpädagogisches Zentrum in Lichtenfels: Für Menschen mit Behinderung (Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Erwachsene mittleren Alters) sucht das HPZ Ehrenamtliche, die keine Berührungsängste haben und sich mit diesen Menschen beschäftigen (malen, musizieren, spielen, lesen, spazieren gehen usw.). In der Regel ist Einzelbetreuung vorgesehen. Es gibt Anleitung und Unterstützung vom Fachpersonal.
Zusätzliche Informationen und weitere Angebote sind unter www.aktive-buerger-lichtenfels.de einzusehen. Interessierte wenden sich an das Aktive-Bürger-Büro in Lichtenfels, Judengasse 14 (neben der ehemaligen Synagoge), geöffnet Mittwoch 10 bis 13 Uhr und nach Vereinbarung (Telefonnummer 09571/1699330, E-Mail: info@aktive-buerger-lichtenfels.de). red