Sehr unterschiedlich stellt sich eine vermeintliche Verfolgungsfahrt am Sonntagabend gegen 21 Uhr dar, welche zwischen einem Audi- und einem Citroen-Fahrer stattgefunden haben soll. Nach Schilderung des Citroen-Fahrers wurde dieser vom Berliner Ring ausgehend, in Richtung Münchner Ring, Stephansberg bis zum Kaulberg, vom Fahrer eines Audi A 4 verfolgt und während der Verfolgungsfahrt von diesem genötigt. Auslöser hierfür soll eine Nichtigkeit gewesen sein, welche sich jedoch hochgeschaukelt habe. Diese Schilderung widersprach der Audi-Fahrer jedoch und schilderte den Fall in umgekehrter Folge, weshalb die Polizei Zeugen, die Beobachtungen zu dem Vorfall gemacht haben, bittet, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, Telefon 0951/9129-210, zu melden.