Im Rahmen der Sommerkirche rund ums Walberla fand in der Vexierkapelle auf dem Reifenberg eine Abendmesse statt. Die Eucharistiefeier wurde von Pfarrer Michael Gehret aus Pinzberg zelebriert.
Eingeladen hatten zu diesem Gottesdienst im Rahmen der "Sommerkirche" der Seelsorgebereich Ehrenbürg und der "Tourismusverband rund ums Walberla". Der Gottesdienst wurde von den Effeltricher Trachtensängern mit der "Waldlermesse" musikalisch begleitet. Deshalb kamen zahlreiche Gottesdienstbesucher in die schmucke Bergkirche auf dem Reifenberg, um den volkstümlichen Liedern der Sänger zu lauschen, die von Ulrike Schübel auf der Zither begleitet wurden.
Das Markus-Evangelium, das von der Erweckung der verstorbenen Tochter des Synagogenvorstehers berichtete, nahm Pfarrer Gehret in seiner Predigt auf. Das "Talita kum - Ich sage dir, steh auf", das Jesus an die verstorbene Tochter richtete, machte das Mädchen wieder lebendig. Es sei die positive Aussage des Evangeliums, das nicht den Tod, sondern das Leben verkünde.
"Mehr Besucher als sogar bei der Christmette", freute sich Pfarrer Gehret. Viele standen sogar auf der Kirchentreppe im Freien. In der Waldlermesse "reden die Bewohner des Waldes mit ihrem Herrgott", der ihre einfachen Worte und die Stimmung dahinter versteht. Die Kollekte war, wie bei allen Veranstaltungen der "Sommerkirche", für die Renovierung der Walpurgiskapelle auf dem Walberla bestimmt. Mit einem kräftigen Applaus quittierten die zahlreichen Besucher den musikalischen Beitrag.
Pfarrer Gehret lud zum nächsten Termin am Freitag, 13. Juli, um 18.30 Uhr in die St.-Jakobus-Kirche in Leutenbach ein: Das Trio "Saitenweis" um Eberhard Hofmann spielt dort mit Zither und Gitarren eine Stunde zum Besinnen und Genießen. red