Kirchenvorstand Am 21. Oktober 2018 werden in den evangelischen Gemeinden Bayerns neue Kirchenvorstände gewählt. In den nächsten Wochen sollen die Kandidaten gefunden werden. Der Kirchenvorstand ist eine evangelische Spezialität und unterscheidet sich deutlich vom katholischen Pfarrgemeinderat: Im Kirchenvorstand entscheiden gewählte Gemeindemitglieder gemeinsam mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin. Es geht um die Leitung der Kirchengemeinde, um Gebäude und Finanzen, Mitverantwortung beim Gottesdienst und dem Angebot der Gemeinde, das Personal von kirchlichen Einrichtungen, um die Auswahl eines Pfarrers/einer Pfarrerin und auch um die geistliche Gesamtverantwortung in der jeweiligen Kirchengemeinde.
Ursprung Grundlage dafür ist der Reformator Martin Luther, der die Spaltung der Kirche in zwei Klassen von Christen - Klerus und Laien - ablehnte, ebenso wie die Existenz des Weihesakramentes. Martin Luther bezeichnete die Taufe als Priesterweihe und rief die biblischen Aussagen vom gemeinsamen Priestertum aller Kirchenmitglieder in Erinnerung. mkh