"In den dunklen Gassen Forchheims - Vom Söldner zum Nachtwächter" - unter diesem Motto steht am Samstag, 3. März, um 19 Uhr eine Nachtwächterführung in Forchheim. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder vier Euro (bis zwölf Jahre). Treffpunkt ist im Innenhof der Kaiserpfalz. Die Geschichte dabei: Der Dreißigjährige Krieg ist vorbei - Manfried, ein hartgesottener ehemaliger Söldner, muss sich nun als Nachtwächter verdingen. Bei Laternenschein begleiten ihn die Gäste auf seinem Weg durch dunkle Forchheimer Gassen. Geheimnisvoll und schaurig soll es werden, aber mit dem Nachtwächter, seiner Hellebarde, dem Rufhorn und der Laterne sind alle sicher und gewappnet. So manch Spannendes aus früheren Tagen werden die Teilnehmer zu hören bekommen. Die Nachtwächterführung mit Söldner Manfried von Agil (Museumspädagogischer Verein Bamberg) findet jeden ersten Samstag im Monat statt. red