Ihren 90. Geburtstag feierte Therese Schmitt aus Ebern am Samstag. Die Jubilarin wurde in Nürnberg geboren, wo ihr Vater, ein Frisörmeister und zwei Mal mit Gold prämierter Perückenmacher, ein Geschäft betrieb. Im Krieg ausgebombt, flüchtete die Familie zunächst in die Fränkische Schweiz, ehe sie in Ebern ein neues Zuhause fand.
Hier lernte Therese Schmitt ihren späteren Ehemann Josef kennen, mit dem sie fast 50 Jahre verheiratet war, ehe er starb. In der neuen Heimat hatte die rüstige Seniorin als Frisörmeisterin ihren eigenen Salon am Marktplatz, bevor sie ihn an ihren Sohn Hans übergab. Dort half sie auch noch bis kurz nach der Jahrtausendwende tatkräftig mit.
Seit einigen Jahren lebt Therese Schmitt im Seniorenzentrum St. Elisabeth, da ihr inzwischen das Laufen etwas schwer fällt. Geistig sehr fit, beteiligt sie sich regelmäßig am Freizeitprogramm der Senioreneinrichtung und interessiert sich auch rege für das Eberner Stadtleben. Neben Sohn Hans freuten sich Tochter Brigitte, die beide ebenfalls Frisörmeister sind, sowie drei Enkel und zwei Urenkel über den Jubeltag. Stellvertretender Landrat Oskar Ebert, Bürgermeister Jürgen Hennemann und Pfarrer Rudolf Theiler gratulierten ebenfalls und wünschten dem Geburtstagskind viel Gesundheit für die weiteren Lebensjahre.