Am Donnerstag ging bei der Sparkasse ein Brief mit einem gefälschten Überweisungsträger ein. Von einem Firmenkonto sollten 4532,28 Euro auf ein spanisches Konto überwiesen werden. Obwohl die Unterschrift fast perfekt gefälscht war, wurde der Betrug erkannt und die Überweisung nicht ausgeführt. pol