Das Bibliotheks- und Informationszentrum (Biz) Haßfurt am Marktplatz lädt am Donnerstag, 12. April, um 19.30 Uhr zur Eröffnung der Wanderausstellung "Vergissmeinnicht - Das Schicksal von jüdischen Kindern aus den ehemaligen Landkreisen Haßfurt, Ebern und Hofheim in der Zeit des Nationalsozialismus ..." mit einem Vortrag von Daniel Heß ein. Von Donnerstag, 12. April, bis Freitag, 11. Mai, zeigt das Biz am Marktplatz die Ausstellung, die exemplarisch das Schicksal von jüdischen Kindern im Dritten Reich dokumentiert. "Vergissmeinnicht" berichtet von Schicksalen, Leid und Schrecken und vom Tod, aber auch von der Hoffnung, dem Glück und dem Leben danach. So werden die Biografien von 22 Kindern gezeigt, von denen sechs den Holocaust überlebten.
Die Ausstellung, ist von Schülern des W-Seminars des Gymnasiums Ebern unter Leitung von Lehrer Daniel Heß unter Ideengebung und Anregung der Forscherin Cordula Kappner entstanden. Die Arbeit soll den Kindern ein Denkmal setzen und als Mahnmal dienen. Der Eintritt ist frei. red