Zur Jahreshauptversammlung des Soldaten- und Kameradschaftsvereins Hannberg und Umgebung (SKA) kamen rund 30 Vereinsmitglieder in die Gastwirtschaft Baumüller nach Hannberg.
Vorsitzender Ulrich Riß übernahm die Begrüßung, anschließend sprach Bürgermeister Horst Rehder Grußworte. Schriftführerin Christine Riß blickte auf 2017 zurück.
Der stellvertretende Vorsitzende Oskar Klinga informierte die Vereinsmitglieder über die am 5. Mai in der Sporthalle Seebachgrund stattfindende Landesversammlung des Bayerischen Soldatenbundes. Dabei ist der SKV Hannberg gemeinsam mit der Kameradschaft Aisch der Ausrichter. Viel Arbeit stehe also für den Verein bevor. Den Kassenbericht trug Werner Baumüller vor.


Alfred Büttner wird Ehrenmitglied

Außerdem standen zwei Ehrungen auf der Tagesordnung. Baptist Winkelmann erhielt eine Ehrennadel mit Urkunde für 40-jährige Vereinszugehörigkeit und Alfred Büttner wurde zum Ehrenmitglied ernannt; aus gesundheitlichen Gründen konnte er aber nicht anwesend sein.
Zum Schluss wurde noch eine Satzung vorgestellt, die die Vorstandschaft erarbeitet hatte. Diese war notwendig geworden, da es bislang überhaupt keine Satzung gab. Nach einigen Verbesserungsvorschlägen aus der Versammlung wurde sie einstimmig verabschiedet.
Neben einigen festen Terminen im Jahresablauf sind alle Vereinsmitglieder jeden zweiten Freitag zum SKV-Treff im Gasthaus Baumüller eingeladen. Hier wird in gemütlicher Runde die Kameradschaft gepflegt.
Oskar Klinga