Ein 37-jähriger Mountainbiker stürzte am Freitagabend mit seinem Elektrofahrrad, als er auf einem Wiesenweg in der Mainau unterwegs war. Die Polizeibeamten stellten bei ihm Alkoholgeruch fest und baten ihn zum Test. Dieser ergab fast 1,8 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt, in welchem der Mann ohnehin wegen seiner Verletzungen untersucht werden und dann auch bleiben musste. Da der Mann einen Fahrradhelm trug, ist er vor schlimmeren Verletzungen verschont geblieben.