Beim Linksabbiegen von der Willy-Lessing-Straße in die Friedrichstraße scherte am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr der Anhänger eines Viehtransporters aus, weshalb ein 59-jähriger Moped-Fahrer sein Fahrzeug abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei stürzte der Mann und verletzte sich leicht. Der Unfallverursacher fuhr danach einfach weiter. Den Sachschaden am Moped beziffert die Polizei auf etwa 500 Euro. Zeugen werden gebeten , sich mit der Polizei unter Telefon 0951/9129-210 in Verbindung zu setzen.

Langfinger zeigt

sich uneinsichtig

Am Dienstag gegen 13 Uhr wurden in einem Supermarkt im Bamberger Nord-Osten zwei Männer beim Diebstahl von Lebensmitteln und Alkohol ertappt. Als die beiden Langfinger ins Büro gebeten wurden, verhielten sie sich dort aggressiv und uneinsichtig. Die beiden hatten noch Werkzeug zum Entfernen von Diebstahlsicherungen einstecken. Während der Sachbearbeitung fanden sich bei einem 28-Jährigen Tabletten, die der Mann vermutlich widerrechtlich besaß. Außerdem fanden die Beamten noch weiteres Diebesgut aus einem anderen Geschäft. In der Polizeidienststelle beleidigte der 28-Jährige noch die eingesetzten Beamten und leistete dort Widerstand.

Schmierfink hat Werbetafel im Visier

In der Hegelstraße wurde zwischen dem 8. und 10. Januar das Werbeschild einer dortigen Firma mit grüner Farbe besprüht. Der unbekannte Täter richtete Sachschaden von etwa 100 Euro an.

Kennzeichen ist der Polizei bekannt

In der Eckbertstraße prallte am Dienstagnachmittag gegen 13.40 Uhr ein BMW-Fahrer beim Ausparken gegen die Front eines dahinter geparkten grünen Skoda Fabia. Der Unfallverursacher flüchtete zwar, das Kennzeichen konnte aber abgelesen werden, wonach es für die Polizei ein leichtes Spiel sein wird, den Verursacher zu ermitteln.

Autofahrer stand

unter Drogeneinfluss

Am Sonntagnachmittag gegen 15.45 Uhr wurde im Bamberger Osten ein 28-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte der Mann zwar die Kopie eines georgischen Führerscheines vorzeigen, das Original war allerdings bereits in einem anderen Regierungsbezirk einbehalten worden. Zudem gab der Fahrer an, am Vortag zwei Joints geraucht zu haben, weshalb zunächst ein Drogentest durchgeführt wurde, der positiv verlief. Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Während der Durchsuchung des Autos kamen noch sieben Speicherkarten zum Vorschein, die aus einem Drogeriegeschäft gestohlen wurden. Neben eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz muss sich der 28-Jährige noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Ladendiebstahls verantworten. pol