Mit dem traditionellen Neujahrsempfang, diesmal auch mit Ehrungen, leitete der Turner-Bund Hainweiher das neue Vereinsjahr im Vereinslokal Frank Hofmann ein. Bürgermeisterin Christine Frieß würdigte die Vereinsarbeit des Turner-Bundes, der nicht nur sportlich aktiv ist, sondern auch zum gesellschaftlichen Leben im Stadtteil Hainweiher maßgeblich beitrage.
Der Empfang bot einen würdigen Rahmen, um verdiente Mitglieder auszuzeichnen. Dies waren für 20-jährige Mitgliedschaft Petra Häußinger, Ludwig Dück, Günther Heußner, Petra Kellner und Peter Kellner sowie für 25 Jahr Gerhard Erben.
Anschließend leitete Präsident Volker Schellhorn bereits zum neuen Jahresprogramm über und wies darauf hin, dass es am 1. Februar ein "Faschingskrapfenkegeln" und am 15. März ein "Ostereierkegeln" geben werde. Nachdem der Turner-Bund in diesem Jahr das Schmücken des Osterbrunnens am 24. März übernimmt, bat er um Anregungen an die Vorstandschaft.
Am Aschermittwoch am 14. Februar gibt es ein Fisch- und Käseessen. Das 29. Meisterkegeln beginnt am 15. Februar um 18 Uhr in der Stadthalle; danach findet im Vereinslokal die Siegerehrung statt. Ein Preisbierkopf wurde auf den 5. März festgelegt, wobei alle, die nicht daran teilnehmen möchten, sich beim "Mensch ärgere Dich nicht" vergnügen können. Ebenfalls in einem vereinsinternen Rahmen geht ein Grill- und Sommernachtsfest am 29. Juni vonstatten.
Zwei weitere Termine stehen mit dem Nikolauskegeln am 22. November, und dem Weihnachtskegeln am 6. Dezember, bevor. Die Jahresversammlung wurde ebenfalls schon auf den 15. Oktober festgelegt, bevor das Vereinsjahr mit der Adventsfeier am 30. November beschlossen wird. dr