Ob in Nürnberg, Frankfurt oder Berlin: Die Latein- und Standardpaare des Tanz-Turnier-Clubs Erlangen überzeugten auf den ersten Turnieren des Jahres in ganz Deutschland. Nach zweijähriger Pause starteten Stephan Martin und Janine Neugebauer beim mittelfränkischen Tanzsportwochenende der Senioren im RGC Nürnberg: In der Klasse Senioren I B-Latein erreichten sie unter sechs Paaren Platz 2.


Größtes Amateurturnier der Welt

Zahlreiche TTC-Tänzer der Jugend und Hauptgruppe fuhren zu "Hessen tanzt" - dem weltgrößten Amateurtanzturnier in Frankfurt. Über 6000 Teilnehmer von acht bis 80 Jahren aus allen Bundesländern sowie vermehrt auch aus dem Ausland nahmen teil. In der Hauptgruppe D-Latein sammelten Serafino Renner und Theresa Noegel an zwei Tagen 40 Punkte. Kai Schweiger und Julia Ziaja in der Klasse Jugend B-Latein kamen auf 21 Zähler. David Janzen und Julia Seebacher erreichten in derselben Klasse sowie bei den Junioren II B-Latein jeweils 13 Aufstiegspunkte.
Mehr als die Hälfte ihrer Konkurrenten ließen Marcel Hammrich und Anissia Enes beim internationalen Turnier "WDSF Open Youth Latin" mit Rang 30-31 von 69 Teilnehmern hinter sich. Gleiches gelang ihnen beim "Summer Dance Festival" in Berlin, wo sie Platz 23 von 66 Paaren aus vielen Nationen belegten. Ebenfalls in Frankfurt und Berlin tanzten Peter Janzen und Lilien Wilhelm: In der Klasse der Junioren I B-Latein erreichten die Erlanger an vier Turniertagen das Finale und stellten internationale Konkurrenten in den Schatten.
Auch die Standardpaare überzeugten bei "Hessen tanzt" die Wertungsrichter: Jonas Schönberger und Mona Schleipfer holten sich 20 Aufstiegspunkte in der Hauptgruppe B-Standard, Patrick Schulte-Wieking und Jasmin Männel 16, Kai Schweiger und Julia Ziaja in der Klasse Jugend B-Standard sammelten neun Punkte. red