Da die Landesliga-Faustballer der Lichtenfelser-Kulmbacher Spielgemeinschaft den Ligaverbleib bereits gesichert hatten, traten sich zum Abschlussspieltag ohne Druck in Hof an. Nach dem 3:1-Erfolg über den Gastgeber hätte die TSL mit einem Sieg über Meierhof noch auf Rang 3 springen können, doch die Partie ging verloren, sodass die TSL die Runde auf dem fünften Rang 5 beendete.
SV Hof - TS Lichtenfels 1:3
Nach gutem Start und dem Gewinn der beiden ersten Sätze (11:5, 11:6) agierten die TSler zu sorglos. Die nutzten die Hofer, um mit 11:9 zu verkürzen. Davon beflügelt leisteten diese nun weitaus mehr Widerstand. Nur mit Mühe gewann der Gast mit 11:8 den vierten Durchgang und brachte das Match noch nach Hause.
TV Meierhof -
TS Lichtenfels 3:1
Im Duell um Platz 3 gewann zunächst jedes Team einen Satz mit 11:7. Da die Lichtenfelser es nicht schafften trotz einer 10:9- und 12:11-Führung in Front zu ziehen, ging der dritte Abschnitt mit 15:13 an den Meierhof. Die war wie ein K.o. für die TSler. Der TVM ging in Satz 4 schnell mit 7:0 in Führung und brachte das Match sicher mit 11:5 nach Hause. khk
TSL: Benker, Faulstich, Kraus, Naumann, B. Orlishausen, Rauh, Riediger