In der Samstagnacht gegen 21.45 Uhr fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Moped auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Trieb und Lichtenfels. Hierbei kam er ohne fremde Beteiligung von der Fahrbahn ab und landete unsanft im Straßengraben.

Zeuge leistet Erste Hilfe

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer aus Ebensfeld bemerkte den Rollerfahrer und leistete sofort Erste Hilfe. Vor Ort war der 63-Jährige ansprechbar. Es wurde ein starker Alkoholgeruch durch die Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Polizei wahrgenommen.

1,62 Promille gemessen

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Im Rettungswagen verschlechterte sich der Zustand des Mannes. Aufgrund einer durch den Sturz erlittenen Rippenfraktur kollabierte seine Lunge. Er wurde mit dem Krankenwagen in das Klinikum Lichtenfels gebracht.

Nach Stabilisierung seines Zustandes wurde auch eine Blutentnahme angeordnet. Der Roller war nicht mehr fahrtüchtig und wurde abgeschleppt. Auf den Rollerfahrer kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Ehefrau wurde informiert

Sein Führerschein wurde sichergestellt, seine Ehefrau über den Vorfall informiert. pol