Die rhythmischen Klänge faszinieren Christine Lettenmeier. "Trommeln ist wie tanzen", sagt sie. Trommeln wollte sie immer schon lernen. Inzwischen geht sie ihrem Hobby nicht nur in der Höchstadter Musikschule nach. Die Geschäftsfrau nimmt noch Unterricht auf der großen Conga-Trommel. Immer dienstags von 19.30 bis 20.15 trommelt die Gruppe der Musikschule in der Kulturfabrik. Interessenten sind willkommen. Einfach einmal vorbeikommen, sagt Claus Zwanziger, der die Gruppe leitet. Trommeln sei für die Teilnehmer so etwas wie Meditation, sagt Zwanziger. Es mache Spaß und stärke das Selbstbewusstsein. Dazu müsse man nicht einmal Noten lesen können. Foto: Evi Seeger