Dynamisch und zielorientiert präsentiert sich die neue Tourismus-Chefin Katrin Bratner in ihrem ersten Bericht vor dem Betriebssenat. Die Vermarktung des royalen Erbes steht im Mittelpunkt der Aktivitäten 2019. Ungeachtet dessen möchte sie den Tagestourismus ausbauen. Mit Hilfe einer Bloggerkampagne, einem Kulturmagazin und einem Journalistendienst soll das gelingen.
Eine Verschönerung der Touristinformation in der Herrngasse sei bereits durch kleinere Umgestaltungen gelungen, langfristig ist jedoch an mehr gedacht. Tatsächlich wenig einladend wirkt derzeit das große grüne Schild an der historischen Eingangstür - auch, wenn "geöffnet" darauf steht. Skurril wirkt das doppelköpfige Fuchsschaf-Lämmchen (Foto) im Schaufenster. Für ein offenes Willkommen und barrierefrei plädierte auch Bürgermeisterin Birgit Weber, die darauf hinwies, dass die Verwaltung bereits ein Förderprogramm ausfindig gemacht hat. nel