Bei der Bahneröffnung, bei der die Leichtathleten des LSC Höchstadt in die Freiluft-Saison starteten, konnten sich die Ergebnisse sehen lassen: Die jüngsten Höchstadter, Patrick Hübschmann (10,78 s) und Mark Franz (11,81 s), feierten im Sprint der Klasse M12 über 75 Meter einen Doppelerfolg.
Gleich zwei Goldmedaillen sammelte Gabriel Götz (M14): Über 100 Meter kam er nach 13,11 Sekunden s ins Ziel, über 200 Meter in 27,42 Sekunden. Über 800 Meter hatte Tim Freudenberger (M11) zwar keine Chance auf den Sieg, kam aber nah an seine persönliche Bestmarke heran (2:46,81 min). Diese verpasste auch Mrak Franz knapp, siegte in 2:47,02 Minuten aber dennoch.
Die Trainer in Eckental waren sich einig, dass die 1000 Meter zwar eine fast vergessene Strecke, aber bestens geeignet für den Saisoneinstieg seien. Nach dem "Der schnellste 1000er Frankens" in Zirndorf nicht mehr ausgeschrieben war, reagierten die Veranstalter von der LG Eckental kurzfristig.
Trotz wenig Training setzte sich Marco Kürzdörfer in 2:29,18 Minuten vor dem deutschen U20-Hindernismeister Niklas Buchholz (2:29,71) durch. Dahinter reihen sich Brian Weisheit (2:31,03) und Florian Lang (2:31,73) ein - vor fünf weiteren Mittelstrecklern aus Höchstadt. Am kommenden Wochenende werden drei Staffeln den LSC bei den bayerischen Langstaffelmeisterschaften vertreten. mam