"Alles Bioökonomie, oder was? Dasselbe in Grün" hieß es beim diesjährigen Dechemax-Schülerwettbewerb. Die beste Gesamtleistung unter fast 2800 Teams lieferten das "Team-DG" aus Bamberg (Annika Raab, Jule Mangold), die "MGS-Teilchen" aus Schwelm und "Die Chemiker" aus Essen-Werden ab. Der Sonderpreis ging an "Multimix" aus Dortmund. Unter dem Motto "Alles Bio(ökonomie), oder was?" beantworteten die Schüler der Klassenstufen 7 bis 11 Fragen rund um den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen und biotechnologischen Verfahren. In der Experimentierrunde stellten die Teams selbst Papier her und färbten es mit natürlichen Farbstoffen. Über sechs Monate mussten die jungen Forscher bei der Stange bleiben. Jedes Teammitglied erhält 250 Euro und eine Urkunde. Darüber hinaus wurden die besten Teams aller Klassenstufen mit Buch- und Zeitschriftenpreisen bedacht. red