In den Freitagabend-Partien der Kreisklasse Rhön 1 trifft der BSC Lauter (8./32) auf die SG Oerlenbach/Ebenhausen (2./44). Beide Teams sind derzeit auf Formsuche. Lauter hat sich mit drei Niederlagen in Serie aus dem Kreis der Spitzenteams verabschiedet. Bitter gerade die Niederlagen gegen Morlesau/Windheim (1:2) und Garitz (0:1). Dennoch sind Metz, Kleinhenz, Kessler und Co. spielstark genug, um jeder Defensive Probleme zu bereiten. Die des Tabellenzweiten aus Oerlenbach/Ebenhausen zeigte sich im Spitzenspiel gegen Sulzthal wenig sattelfest. Da auch die Offensive in diesem Match nur wenig Akzente setzen konnte, stand am Ende die vierte Saisonniederlage und der Verlust der Tabellenspitze.


Es wird eng im Keller

Im Kellerduell zwischen der DJK Schondra (14./17) und des SV Römershag (15./10) ist ein Dreier der seit der Winterpause noch sieglosen Hausherren zwingend vonnöten, will man nicht noch größere Gefahr laufen, in der nächsten Saison in der A-Klasse zu kicken. Die ist für die Römershager Galloway-Elf bei 13 Zählern Rückstand zum rettenden Ufer kaum noch zu vermeiden.


Spitzenplatz verloren

Der Spiele-Marathon geht für den FC Rottershausen (3./40) in der Kreisklasse Rhön 2 weiter. Im Nachholspiel empfangen die Jungs von Alfred und Johannes Kanz die SG Unterweißenbrunn/Frankenheim (10./29). Die Gäste holten in der Rückrunde bisher lediglich sechs Zähler, weshalb man den Klassenerhalt bis dato noch nicht klar machen konnte. Die "Spirken" sind seit mittlerweile vier Partien sieglos und mussten jüngst im Verfolgerduell mit Salz den Gästen die Punkte überlassen, was Heimniederlage Nummer Zwei und einen Rückschlag im Kampf um die Spitzenplätze bedeutete. penk