Mit 6:1 gewannen die Landesliga-Fußballerinnen des SV Frensdorf ihr letztes Pflichtspiel der Saison beim SV Neusorg und gehen in die verdiente Sommerpause. Von Beginn an wieder hellwach, kamen die Frensdorferinnen, die längst als Meister und Aufsteiger feststehen, immer wieder hinter die weit aufgerückte Abwehrreihe der Heimelf, so dass M. Friedel ihre Farben schon nach acht Minuten in Führung brachte. Mit zwei schönen Einzelleistungen zum 0:2 und 0:3 (17./26.) belohnte sich die Top-Stürmerin der Liga, D. Müller, an diesem Tag für ihre starke Saison selbst. Der fleißigen M. Friedel (39.) gelang der vierte Treffer. SVF-Torspielerin Ch. Endres zeigte sich bei den vereinzelten Distanzschüssen der Heimelf immer wieder auf dem Posten. Nur einen Gewaltschuss aus dem Strafraum kurz vor der Pause (41.) musste sie zum 1:4-Anschlusstreffer passieren lassen. Mit dem Pausenpfiff stellte M. Friedel den alten Toreabstand wieder her.
Nach der Pause agierten beide Mannschaften zu ungenau, so dass gefährliche Chancen ausblieben. Flügelflitzerin M. Gath war der letzte Treffer des Tages und der Saison vorbehalten: In der 80. Min. erzielte sie mit einem satten Schuss ins lange Eck den 1:6-Endstand. sd
SV Frensdorf: Endres - Geyer, Janousch, Friedel, Gath, Müller, L. Beck, Eschenbacher, Lechner, Sturm, Amon